„Danke für deine wunderschöne Musik, die meine Krone und Intuition und auch mein Herz geöffnet hat und noch viel mehr… irgendwie alles in Fluss gebracht hat.“

Chandra Kiran Kaur

26.6.22 Singe Deine Seele

☘️🌷Singe Deine Seele 🌷☘️   Damit Deine Seele ungehindert ihren Ausdruck finden kann, schenken wir der Stimme ein paar Aufwärm- und Einsingübungen und einige Grundlagen des Obertonsingens. Wir zerschmelzen im gemeinsamen Klang und singen auf diese wundervolle Art und Weise eingestimmt Mantras und Shabads. 45 € pro seelenliebender Stimme.

Bitte melde Dich an unter: ong@hari-priya.de

29.5.22 Ur-Gott-Selbst-Vertrauen

Sehnst Du Dich nach Ur-Vertrauen, Gott-Vertrauen, Selbst-Vertrauen, Vertrauen ins Leben? Voll im Leben ankommen und spüren, was wirklich ist?
Möchtest Du auch gern von Himmel und Erde getragen die nächsten Schritte tun, Wege finden, neue Pfade beschreiten? Mit offenen Augen und offenem Herzen all die kleinen Wunder und Einladungen des Lebens wahrnehmen?
Vertrauen heißt voll und ganz trauen. Vertrauen ist etwas, was wir schenken, und zwar einfach so. Aus Liebe, aus Lebenswillen, aus Lebendigkeit heraus. Fabelhaft! Nur, was tun, wenn irgendwo ein Zweifel nagt? Der Zwei-fel teilt das entzwei, was vorher traulich Eins und sicher war. Welch eine Unverschämtheit! Sind wir dem machtlos ausgeliefert? Nein, es bleibt ja schließlich, sich mit Haut und Haar, ganz und vollständig ins Vertrauen zu stürzen.
Im Workshop untersuchen wir die Eintrittstüren des Zweifels und lernen ihn zu erkennen. Wir erspüren das Vertrauen und baden darin, bis es durch alle Poren strömt. Mit Kundalini Yoga, Worten, Singen und Meditation erwecken wir das Gewahrsein, die Kraft der Entscheidung und die Macht der Liebe aus der letztendlich alles besteht.
Wenn Du Dich gerufen fühlst im Kreis einer wundervollen Gruppe Dein Vertrauen zu entdecken, lieben und stärken, dann melde Dich gerne an unter:
https://www.eventbrite.de/e/vertrauen-ur-vertrauen-gott-vertrauen-selbst-vertrauen-registrierung-301289684557

Geborgen im Drachenfeuer

09.10.22 von 09:00-12:00 Uhr auf Zoom

– Vom Wesen der Angst –

Man könnte leicht das Gefühl haben, man sei in den letzten 2 Jahren schon ausgiebig genug mit diesem Thema konfrontiert gewesen. Allmählich könnte es doch mal nachlassen. Also das Aussen nun endlich friedlich werden, man wäre durchaus bereit, sich dann sofort hingebungsvoll zu entspannen.

Aber sind wir dann wirklich furchtfrei? Oder gibt es gar eine innwohnende Angst, die immerzu nach neuen furchteinflößenden Situationen Ausschau hält? Die quasi in den Startlöchern sitzt, um bei der nächstbesten Gelegenheit in voller Pracht heraus zu springen und einen Tusch aus Zittern, kaltem Schweiß und Übelkeit zu schmettern? Oder auch nur einen kleinen, steinharten Klumpen im Bauch entstehen läßt, zu dem man lieber nicht hinatmen möchte, um ja keine schlafenden Drachen zu wecken?

Idealerweise sind wir als Yogis ohne Angst und ohne Rache. Die Seelenruhe und unendliche Liebe an sich. Manchmal scheint uns dies in der Angst zu entgleiten. 

Probehalber wecken wir im Workshop einmal absichtlich den einen oder anderen, größeren oder kleineren Drachen und betrachten ihn ein bißchen. Studieren sein Verhalten und finden etwas über sein Lieblingsfutter heraus. 

Wir erforschen auch sein beängstigendes Revier. Augen zu und durch einmal anders: Wir schließen die Augen, gehen in tiefe Meditation und lassen uns einfach durch den schaurigen Fabelwald durchsacken.

Und wenn Du nicht mehr tiefer sinken kannst, bist Du

der Seelenfrieden, die bedingungslose Liebe und kennst weder Angst noch Rache.

Anmeldung über 3HO/ eventbrite: https://www.eventbrite.de/e/geborgen-im-drachenfeuer-vom-innersten-wesen-der-angst-registrierung-224543935957?aff=ebdsoporgprofile

Termine folgen noch für:

Redekreise:

Sprich und höre aus dem Herzen. 
Es ist faszinierend, wieviel es macht, wenn Du einfach nur gehört wirst. Nicht verbessert, kritisiert, belehrt wirst. Geliebt, mit dem was ist. Dann möchte man dies ganz selbstverständlich auch Anderen schenken und auf diese Weise zuhören. Du darfst vollkommen authentisch sein, wenn Wut und Tränen dabei sind, ist das auch wunderbar.
Sprich von Dir.
Deine Geschichte berührt und interessiert. Dein Wesen ist gerade da und bereit, alte Schmerzen und neue Wege zu erkunden. Auch wenn Dich jemand verletzt hat, geht es um Deinen Schmerz und nicht um die andere Person. Denn es geht darum, wie Dein Leben erlöst und bereichert weitergeht.
Sprich essentiell.
Im Kreis sind wir durch viele sehr ähnliche Empfindungen verbunden. Sprich einfach über das, was Dich gerade jetzt bewegt. Wenn jemand anderes „Deine“ Geschichte schon erzählt hat, lausche genau, ob Du dran bist, sie noch einmal zu beleben, oder ob Raum für eine weitere Geschichte ist. Es geht nicht um Vollständigkeit oder ein erklärendes Konzept, es geht einfach um Dich in Deinem grundlegenden Spüren.
Alles, was gesagt wurde, bleibt im Kreis. 
Es wird also nicht nach aussen getragen oder weiter erzählt. Das gibt Dir und uns allen den geschützten Raum, das zu Teilen, was Dich wirklich tief berührt und erlaubt Dir, in Deinen Heilungsprozess zu gehen.

Termine folgen für:

Liebe Deinen Schatten – Schattenspiele

Ich habe das Gefühl, dass es in diesen Zeiten einfach essentiell ist, seine Schatten (und die der gesamten Welt) zu umarmen. Denn sonst bleibt immer ein Eckchen in Dir, das meint, nicht vollkommen, göttlich und unendlich zu sein. Begegne Deinem Lieblingsfeindbild, betrachte die Welt aus den Augen eines Virus….
 

Wer bist Du? Wer bin ich? Solange wir Schattenanteile verdrängen oder abspalten, können wir nicht fühlen, dass wir unendlich sind. Wenn sich Dein Herz nach seiner Urquelle sehnt, ist gerade eine hervorragende Zeit, sich mit dem Schatten zu beschäftigen. Um uns herum wabert Angst, profilieren sich Mächtige und herrscht allgemeine Verwirrung. Machtmißbrauch ist ein Riesenthema in diesem Jahr, abenso wie umwälzende Ereignisse. 
 
Deshalb lade ich Dich ein zum Schatten-Tauchen und im Anschluß singen wir 31 Minuten lang das 18. Pauri des Jap Ji Sahib, Asankh Murakh:

Asankh Murakh Ande Ghor (Zahllos die Unwissenden, die Thoren, die Blinden)

Asankh Tchor Haram-Khor (Zahllos, die mit Unrecht ihr Auskommen finden)

Asankh Amar Kar Ja-hi Jor (Zahllos Tyrannen, die andere schinden)

Asankh Galvadh Hatia Kama-hi (Zahllos Halsabschneider, Mörder ohne Gewissen)

Asankh Papi Pap Kar Ja-hi (Zahllos Sünder, die immer wieder sündigen müssen)

Asankh Kuriar Kure Phira-hi (Zahllos Lügner, mit Falschheit umgeben)

Asankh Maletchh Mal Bhak Kha-hi (Zahllos Elende, die in Schmutz und Verkommenheit leben)

Asankh Nindak Sir Kar-Hi Bhar (Zahllos Schmäher, die alles häßlich bezeichnen)

Nanak Nitch Ka-Hä Vitchar (Der geringe Nanak sagt nach sorgfältigem Vergleichen)

Varia Na Java Ek Var (Ich kann mich nicht ein einziges Mal Dir als Opfer darreichen)

Jo Tudh Bhavä Sa-i Bhali Kar (Alles was gut ist, muss Dir gefallen)

Tu Sada Salamat Nirankar (Du bist immer friedvoll und formlos in allem)

(Übersetzung von Sat Hari Singh)
Anmeldung unter: www.online.kundalin-yoga-festival.de

Authentische Beziehungen

Wer bin ich wirklich? Und was hindert mich daran, es zu sein?

Wenn Du ganz Du selbst bist, in Deinem höchsten, liebevollen Potenzial, kannst Du wahrhaftig in Verbindung mit anderen gehen. Im Workshop erspürst Du männliche und weibliche Polaritäten.

Du hast die Gelegenheit in der heilsamen Energie des Kundalini Yoga ein paar alte Knoten und Blockaden zu lösen. Um Dich befreit und gestärkt dem anderen zu zuwenden.

Wir verbringen Samstags und Sonntags je 4 Stunden miteinander im Puja Praxishaus in Weilheim.

Wenn Du Interess am Workshop hast, schreibe mir bitte eine mail an ong@hari-priya.de. Ich werde eine Doodle Tabelle erstellen und nach dem bestmöglichen Termin für alle Interessierten forschen.

Füge bitte meine mailadresse zu Deinen Kontakten hinzu und wirf einen Blick in Deine verschiedensten mail-Ordner, falls DU länger als 2 Tage auf eine Antwort wartest.

Singe Deine Seele

Deine Stimme schwingt in Deinem Körper und außerhalb davon. Transportiere die Liebe Deines Herzens nach aussen, indem Du bei Dir beginnst. Aufmerksam und liebevoll tönst Du für Deine Muskeln und Sehnen, für all die liebenswürdigen Zellen, die Deinen Körper so hingebungsvoll gestalten und beleben. Spüre die Urkraft Deiner Klänge, ihren Ursprung und ihre höchsten Schwingungen. Lerne Deine Stimme neu kennen und lieben beim Obertongesang. Erfahre die Unterstützung Deiner Klänge in Yogahaltungen und Meditationen. Spüre die Vibration der Anderen in Dir. Dein Herz darf weit werden und in „Ong Sohang – Ich bin Du“ zerfliessen.

Heilkreis

Wir kommen im Kreis zusammen und laden unsere Heilenergie ein, zu fliessen und ihren Weg dahin zu finden, wo sie gebraucht wird.  Zusammen singen wir das Heilmantra Ra Ma Da Sa Sa Se So Hung 31 Minuten lang. Ra bedeutet Sonne, Ma Mond, Da Erde. Sa ist die Unendlichkeit, Sa Se ist die Gesamtheit aller Erfahrungen. „Sa Se So Hung“ bedeutet:“Ich bin Du“. In diesem Mantra verbindet sich die Welt mit der unendlichen Wahrheit unserer Göttlichkeit. Die Heilung beginnt sich an dem Urschmerz des Getrenntseins zu entfalten und leitet uns zurück in die Einheit.

Im Anschluß singe ich für uns alle Ek Ma-i, dieses Mantra erinnert Dich daran, dass Du jetzt schon göttliches Licht bist. Du darfst Dich einfach hinlegen, entspannen, fliessen lassen und Sein.

Zum Abschluß chanten wir gemeinsam nochmal 31 Minuten lang Guru Ram Dass. Guru Ram Dass ist der 4. Sikh Guru und verkörpert Neutralität, Heilung und bedingungslose Liebe. Es ist ein zutiefst beglückendes Mantra, es lädt das süße Strömen von Liebe und Heilung ein.

Ein Heilkreis ersetzt natürlich nicht die Behandlung beim Heilpraktiker oder bei der Ärztin.

 

Stimmfindung für YogiNIS

Zusammen mit Simone Aebersold lernst Du Deine Stimme ganz neu kennen. In welcher Tonlage fühlt sich meine Stimme wohl? Was tue ich, damit das JapJi nicht unterhalb der menschlichen Stimme in der Tiefe versinkt? Wie chante ich das lange Ek Ong Kar kraftvoll und mit Leichtigkeit? Wie finde ich einen Ton um Long Time Sun anzustimmen?

Gewinn Deine Stimme lieb und Dich gleich dazu! Wir erforschen zusammen den Stimmumfang und lassen uns von Obertongesang tragen. Laß den Guru durch Deine Stimme strahlen und erhebe Dich und die Anderen!

Ich werde was ich bin!

Im Wassermannzeitalter bekommt die Individualität einen ganz neuen Platz, Du darfst Dich entfalten, Deine Besonderheiten leben, Dich in verschiedensten Aspekten erfahren. Und gleichzeitig bist Du alles, gibt es nur das Eine und Deine Seele sehnt sich und strebt nach diesem puren Eins-Sein. Wir laden Dich ein mit uns zu Singen, zu hören, zu spüren. Wir singen zusammen „Ich bin ein Kind des Himmels und der Erde, ich bin ein Kind von Sonne Mond und Sternen, ich bin ein Kind des Lichtes und der Liebe, Ich werde, ich werde, ichwerde was ich bin!“. Das ist ein Schwitzhüttenlied, wir bringen es Dir mit, weil es soviel kindliche Freude und spielerische Entdeckungsfreude schenkt. Dazu darfst Du tanzen oder was immer Dein Körper in diesem Moment möchte.
Anschliessend singen wir das Moolmantra, erinnern uns an unser immerwährendes Sein und die Kreativitätä des Lebens selbst. Aus dieser Versenkung heraus begegnest Du mit Ong Sohung dem anderen in Dir, oder auch Dir im anderen „Ich bin Du“. Von Herz zu Herz darf sich das Alleinssein immer weiter erstrecken. Zum Abschluss darfst Du Dich hinlegen, lauschen, berieseln lassen von Ardas Bhaee. Es gibt nichts, was getan werden muss, Deine Gebete sind bereits erfüllt und Du bist bereits, was Du schon immer warst.

Gong-Puja: Stirb und werde

Wie fühlt sich einfach nur Sein an? Reines Bewußtsein? Göttliches Gewahrsein?
Am einfachsten kannst Du das herausfinden, wenn Du 
Deinen Körper für ein kleines Weilchen einmal beiseite legst (und damit auch gleich alte,
schmerzhafte, blockierende Überzeugungen).
Deine Unendlichkeit ungehindert sein läßt und wahrnimmst, was ist.
Wenn Du wieder Deine menschliche Form ausfüllst, darfst Du Dein Leben liebevoller, getragener
& willkommener erfahren. Neugeboren in dieser Inkarnation weiterschreiten.
Du wirst in Deinem Prozess getragen von Deiner inneren uns äußeren Stimme, von Klang mit Gong, Gesang und Musik und gemeinsamem Singen und Tönen.
 
Die Gong-Puja ist eingefasst von zwei meditativen Kriyas, angeleitet von Hari Priya Kaur. Die ganze Nacht hindurch wird der Gong erklingen, gespielt von Erich aus Wien, Sima & Michael und teilweise in Kombination mit unseren Stimmen. Du schließt diese Reise mit einem Spaziergang in der Natur im wundervollen Allgäu ab: Neugeboren die ganze Schönheit der Natur vor Augen!
108;00 € regulär (special Preise aufgrund von Jugend, Alter, Armut auf Anfrage)
Anmeldung bei: ong@hari-priya.de (falls Du nach einem Tag keine Antwort bei Dir findest, schaue bitte in Deinem Spam-Postfach, ob es meine Mail dorthin verschlagen hat)

Baumyoga und Mantrameditation mit Simran Kaur

In der uns liebgewordenen altbekannt- strahlenden Weise nehmen Simran Kaur und ich Dich mit auf die Reise zu Deinem Wesenskern. Diesmal umgeben wir uns mit wunderschönen Baumwesen.

Du wirst in der Kriya liebevoll und kristallklar von Simran angeleitet. Ich singe dazu Mantras und Improvisationen, die Dich tragen und den Zugang zu Deiner Energie und Anbindung öffnen. Sie hüllen Dich in eine Hingabe des Herzens ein.

Im Anschluß singen wir gemeinsam Mantras, nehmen uns die Zeit ganz einzutauchen in die Schwingung der Klänge. Jedes Mantra hat eine andere Qualität, die Du in Deinem Leben manifestieren kannst, wenn Du es chantest.

Entspanne Dich und lass Gott und das Universum zu Deinem Besten wirken!

Bei trockenem Wetter im Freien (den Ort erfährst Du bei Deiner Anmeldung) und falls es regnet

bei Simran Kaur, Oberanger 5, 82327 Tutzing